Den Eintritt des Blackout erkennen!

Der wichtigste Punkt bei der Vorsorge ist, Kenntnis darüber zu haben, dass es zu einem Blackout kommen kann und diesen frühestmöglich zu erkennen, wenn er eintritt.

Dies möchte ich an einem einfachen Beispiel deutlich machen:

Wenn heute der Strom ausfällt, denkt jeder, “ah ein Stromausfall, das dauert maximal ein paar Stunden”. Getan wird nichts, und damit wertvolle Zeit verschenkt.

Die meisten von uns informieren sich nicht einmal, auf welches Gebiet sich der Stromausfall ausdehnt.

Dabei wäre das Mindeste was sie tun sollten, die Badewanne voll Wasser laufen zu lassen, solange das noch geht. Selbst wenn sie Trinkwasser genug im Haus hätten, Wasser für die Toilettenspülung und die Körperhygiene haben sie  sicherlich nicht bevorratet.

Deshalb, tritt ein Stromausfall ein, informieren sie sich schnellstmöglich, über dessen Ausmaß.

Wie kann ich mich Informieren?

  • Rufen sie bekannte an und erweitern sie den Kreis immer weiter, d. h. erst im eigenen Ort, dann im Umkreis von 50 km, und immer dann wenn diese ebenfalls betroffen sind, erweitern sie den Radius, bis sie hoffentlich einen finden, der nicht betroffen ist.
  • Hören Sie Radio
  • Gehen sie ins über das Handy ins Internet, solange es bei Ihnen noch funktioniert. Das Hausnetz wird vermutlich nicht mehr gehen, da wir heute alle eine FritzBox haben, die ohne Strom nicht läuft.