You are currently viewing Klimakrise oder doch nur Klimawandel

Klimakrise oder doch nur Klimawandel

Die Klimakrise gibt es nicht. Was es gibt ist ein natürlicher Klimawandel!

Gibt es eine Klimakrise?

Die vermeintliche Klimakrise wird dazu herangezogen die herkömmliche Energieversorgung auf den Kopf zu stellen und eine Energieversorgung zu etablieren die nur auf Wind- und Sonne basiert. Das Schadet dem Klein- und Mittelstand und es schadet massiv der gesicherten Versorgung mit Energie. Deshalb ist es so wichtig, über die aktuelle Diskussion über das Klima bescheid zu wissen. Meiner Meinung nach wird die vermeintliche Klimakrise nur als Vorwand benutzt! Wofür, Warum, darüber machen sie sich bitte ihre eigenen Gedanken!

Kosten für die Bewältigung der vermeintlichen Klimakrise

Bisher hat uns der Spaß bereits ca. 1 Billion € gekostet ohne das es was gebracht hätte (wenn man den Maßstab nutzt, der von den Politikern dazu herangezogen wird) den Gehalt an CO2. Das dieser Indikator der falsche ist, steht dabei auf einem ganz anderen Blatt!

In dem nachfolgenden Video zeigt uns Uli Gubler ein Ingenieur aus der Schweiz, was dran ist an der Klimakrise und was nicht.

Bezeichnend für die ganze Diskussion ist die Tatsache, dass alle alten Prognosen, bisher nicht eingetroffen sind!

 

Ich kann ihnen nur empfehlen, befassen sie sich selbst mit dem Thema. Sie werden erschrecken, was die Politik aus den Fakten gemacht hat. Dagegen ist die Corona Panikmache ein Kindergeburtstag.  

Was ich besonders pervers finde, ist die Tatsache, dass man schon im Kindergarten beginnt den Kindern Angst zu machen. Es wird ihnen erzählt das die Erde unbewohnbar wird, wenn wir so weiter machen mit der Nutzung fossiler Brennstoffe. Es werden die Szenarien des IPCC (Weltklimarat) herangezogen, die selbst der IPCC für unwahrscheinlich hält. Dann geht es in der Schule weiter. Es wird nicht über die Klimaveränderung diskutiert, sondern den Schülern wird eingetrichtert, das es die Klimakrise gibt.

Das Klima ändern sich zyklisch

Jeder der möchte, kann sich im Internet die Klimadaten heraussuchen die Uli Gubler uns in dem Video zeigt und die eindeutig belegen, dass wir kein außergewöhnliches Klimageschehen sehen, sondern einen zyklischen Wandel. Warum wird das in den Schulen nicht so gelehrt? Warum werden die Fakten verdreht?

Man muss sich nur den Unterschied ansehen zwischen den Berichten des IPCC und den daraus extrahierten Infos für die Politik. Das Eine hat mit dem Anderen nicht mehr viel zu tun. 

Auch hier stellt sich mir wieder die Frage, WARUM? Wem nutzt es, die deutsche Energieversorgung zur Bewältigung einer vermeintlichen Klimakrise kaputt zu machen ohne dass es einen nennenswerten Einfluss auf den CO2 Ausstoß auf dieser Welt hat (0,5%)? 

Vor allem stellt sich mir die Frage, warum man aus den 20 Jahren Energiewendepolitik nichts gelernt hat und heute (2022) immer noch nach einer Beschleunigung des Ausbaus schreit, wohlwissend, dass ein Ausbau auf mehr als 50% extrem unwirtschaftlich wird und unser Land nicht zuverlässig mit Wind- und Sonnenstrom zu versorgen ist.

Folgen der aktuellen Energiewendepolitik

  • Wir haben den teuersten Strom in Europa.
  • Wir haben die unzuverlässigste Stromversorgung in Europa.
  • Wir können uns nicht mehr aus eigener Kraft mit Strom versorgen.
  • Unser Stromnetz steht kurz vor dem Zusammenbruch.
  • Der verbliebene Kraftwerkspark ist überaltert und marode.
  • Nach einer Wende von der Wende benötigen wir mindestens 10 Jahre um den Schaden an der Stromversorgung halbwegs zu reparieren.
  • Der Schaden, der dem Mittelstand zugeführt wird, ist nicht reparabel.

Nehmen sie die Lage ernst! Hier geht es nicht um CO2. Informieren sie sich selbst in alternativen Medien. Prüfen sie, was ihnen die Leitmedien erzählen.

Fragen sie immer, wem nutzt es?

Dem Klein- und Mittelstand jedenfalls schadet es.

Bereiten sie sich vor, es wird noch schlimmer! Der Beweis ist darin zu sehen, dass die Politik nichts ändert, obwohl die Fehler offensichtlich sind!

Politik dient dem Kapital und den Großkonzernen – nicht dem Mittelstand!

Dieses Buch vertritt die Theorie, dass wir dem Klima am meisten dienen, wenn wir für Wohlstand auf der Welt sorgen! Die aktuelle Klimapolitik hingegen sorgt für Wohlstand von wenigen.
Unerwünschte Wahrheiten zeigt auf, warum sich das Klima ändert. Es wird eindrücklich bewiesen, dass der menschengemachte Anteil sehr gering ist und das die aktuelle Klimapolitik einen Irrweg darstellt.

Schreibe einen Kommentar